International archive for academic videos
videos and topics

Your search is running...

Bei der Mitbestimmung geht es ums Eingemachte: Es geht darum, ob Arbeitnehmer eine Stimme haben und ihre Interessen durchsetzen können, darum, Demokratie mit lebendiger Beteiligung zu füllen und natürlich geht es darum, wer, wie viel, unter welchen Bedingungen arbeitet und wer, wie viel dafür bekommt.

DIE HANS-BÖCKLER-STIFTUNG, das Mitbestimmungs-, Forschungs- und Studienförderungswerk des DGB, ist der Mitbestimmung als Gestaltungsprinzip einer demokratischen Gesellschaft verpflichtet. Sie wirbt für diese Idee, unterstützt Mandatsträger und tritt für erweiterte Mitbestimmungsrechte ein

Hier, im Böckler-Port finden Sie Topics zu den Themen: Mitbestimmung, Verteilgungsgerechtigkeit, Arbeit, Europa, Demokratie und Nachhaltigkeit.

Böckler Topics 

Soziale Ungleichheit: Die Schere öffnet sich

Die Hans Böckler Stiftung lässt Wissenschaftler untersuchen, was soziale Ungleichheit ausmacht, wie hoch sie ist und welche Ursachen und Auswirkungen sie hat.

Europa: Wie denken wir uns Europa, wie sehen wir Europa?

Europa, eine Vielfalt, die vor einem Schutzschild der Europäischen Union blühen und gedeihen kann.

Zukunft der Arbeit: Ideen sind das Wichtigste

Die Digitalisierung sorgt für einen tiefgreifenden Wandel in unserer Arbeitswelt. Dabei handelt es sich aber nicht um Prozesse, die wie ein Schicksal über uns kommen, sondern um etwas, was politisch gestaltet werden muss.

Mitbestimmung: Eine Forderung unserer Zeit

Die Forderung nach mehr Mitbestimmungen ist nicht etwa ein Relikt aus alten Zeiten, sondern angesichts rasend schneller Veränderungen eine dringende Forderung unserer Zeit.

Nachhaltige Arbeit: Klimaschutz sozial gerecht gestalten

Klimakrise, Globalisierung, Digitalisierung: Wir befinden uns in einem atemberaubendenTransformatiponsprozess, der durch die Coronakirise noch beschleunigt wird. Wie können wir diesen Prozess ökologisch und sozial gerecht gestalten?

Zukunft der Demokratie: Politik und Arbeit

Rechtspopulisten mit antidemokratischer Gesinnung haben in den letzten Jahren an Zustimmung gewonnen - auch bei Arbeitnehmern und selbst unter Gewerkschaftsmitgliedern. Das gibt zu denken und passt erst einmal nicht zusammen.